Tour mit dem Rennrad planen!

Hier findet man die Beiträge zum Thema „Rennrad“
Antworten
Obacher
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2020, 18:37
Wohnort: Obersteinbach
Kontaktdaten:

Tour mit dem Rennrad planen!

Beitrag von Obacher »

Wenn ich eine Tour mit dem Rennrad mache, werde ich öfter auf Radwege geführt die nicht Rennradtauglich sind!
Manchmal sind die Radwege so kurz , dass es sich nicht lohnt von der Straße zu wechseln, weil man sowieso gleich wieder auf die Straße fährt!
Kennt man das Problem?
Benutzeravatar
Cowboy
Administrator
Beiträge: 283
Registriert: 28.10.2020, 22:03
Wohnort: Bottrop anne Emscher
gab  Danke: 29 mal
bekam Danke: 31 mal
Kontaktdaten:

Re: Tour mit dem Rennrad planen!

Beitrag von Cowboy »

Nun, ich fahre kein Rennrad, eher Touren mit einem Trackingrad oder einem straßentauglichen Mountainbike. Aber auch ich schimpfe regelmäßig über den Zustand der Radwege. Ich nehme mal an, dass Komoot, wie andere Navigations- und Kartenanbieter auch, den Zustand der Radwege nicht kennt. Für die ist Radweg gleich Radweg. Das trifft aber auch auf Radwege zu, die sich vor Ort eher als Trampelpfade erweisen.

Andererseits schimpfe ich als Autofahrer aber auch regelmäßig über Radfahrer, die benutzungspflichtige Radwege konsequent ignorieren und dann auch noch zu zweit nebeneinander die Fahrbahn blockieren. Und sich dann noch beschweren, wenn man dahinter mal die Hupe betätigt. :teufel:
Keep it County,
Markus aka Cowboy
Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
rilos
Beiträge: 20
Registriert: 02.06.2021, 14:52
Wohnort: Nähe Heppenheim
gab  Danke: 3 mal
bekam Danke: 4 mal
Kontaktdaten:

Re: Tour mit dem Rennrad planen!

Beitrag von rilos »

Zur "Benutzungspflicht" von Radwegen gibt es im pedelec Forum gerade eine interessante Diskussion.
Wirklich benutzungspflichtig darf ein Radweg nur bei ganz bestimmten Bedingungen sein, viele sind es offenbar nicht. Dem einfachen Biker erschließt sich die Situation aber nicht immer eindeutig.
Die "echten Rennradler" fahren m.E. ganz überwiegend auf der Straße und scheren sich nicht um etwaige Radwege. Meist sind diese dann doch irgendwo zugeparkt, im Herbst mit Laub verschmutzt, als Abstellfläche für Anhänger oder sonstigen Unrat mißbraucht. Und die Wegeführung der Radwege an Kreuzungen ist eine Katastrophe. Da wird man dann um die Ecke in einer gewissen Entfernung von der Kreuzung übergeleitet und muß auch noch mit dem abbiegenden Verkehr kämpfen - eine Zumutung.
Da muß sich in der Verkehrspolitik deutlich was ändern, wenn wir klimafreundlicher werden wollen - aber das kostet und dauert.
Ich entscheide meist nach Situation wo ich fahre - auf guten Radwegen fahre ich gerne dort, aber das ist selten der Fall.

Für die Planung: schau dir mal den Brouter an - dort kannst Du das Kartenmaterial einstellen, z.B. opencyclemap, die ist ganz gut mit ausgewiesenen Radwegen.
Antworten